37

Parole WS: Für Dich. Für uns. Für unsere Stadt.

Campus Connect entwickelt sich kontinuierlich weiter. Genau so, wie sich die Menschen, die CONNECT ausmachen, ständig weiterentwickeln. Gott ist auf einer Reise mit jedem von uns. Er führt uns zu unserer Berufung.

Jedes Semester stellen wir uns als Leitung von Campus Connect Deutschland die Frage, wo wir auf dieser Reise sind und was Gott mit uns im nächsten Semester vorhat. Dieser Einschnitt ist immer ein Höhepunkt im Jahr. Wir treten einen Schritt zurück und erkennen dabei neu die Größe Gottes und seinen wunderbaren Plan mit uns als Menschen. Er hat uns von der Macht der Sünde befreit. Jetzt setzt er uns ein als Könige und Priester, um mit ihm sein himmlisches Königreich hier auf der Erde zu „regieren“. (Off. 4 & 5)

Als weltweite Bewegung ist es unsere Berufung, seine Liebe zu reflektieren. Speziell als Campus Connect in Deutschland sehnen wir uns danach, dass alle Studierenden Jesus begegnen. Mit 900 Studierenden (von 3 Mio) in 30 CONNECT-Gruppen (bei 400 Hochschulen) ist dabei noch viel Potenzial, um die Reichweite zu vergrößern.

Bei unseren Parolentagen haben wir uns mit einem Team in Stuttgart getroffen, um einen Schwerpunkt fürs Wintersemester zu wählen: Laurie und Dominik (CONNECT-Leitung), Laura (Staff-Team Südwest), Isabelle (ehem. Leitung Freiburg), Johanna (Leitung Stuttgart), Niklas (ehem. Leitung Darmstadt) und Raschel (Leitung Berlin).

Relativ bald kamen wir auf die neue Parole, die im Folgenden erklärt wird:

FÜR DICH. FÜR UNS. FÜR DEINE STADT.

Wir führen ab dem Wintersemester die Semesteraktion ein (liebevoll auch Hyperaktion genannt). Jede Gruppe wählt eine für sie passende Aktion aus, bei der möglichst alle Teamer (alle Aktiven/Mitarbeitenden) der Gruppe involviert sein sollen. Nach außen soll diese Aktion uns mehr Sichtbarkeit und Profil geben. Sie muss also gut kommunizieren, wofür wir stehen. Nach innen bietet sie jedem die Möglichkeit, sich mit seinen individuellen Gaben einzusetzen. Durch die Aktion lernen wir mehr über unsere Identität und Berufung in Gott, was uns wiederum befähigt, diese besser auszuleben. Diese Wechselwirkung streben wir auf Gruppenebene und auf persönlicher Ebene an.

Eine Semesteraktion kann ein Hörsaalvortrag sein oder Kaffee-verschenken auf dem Weihnachtsmarkt. Eine Gymbag-Sammel-Aktion oder ein großes offenes Bankett in der Adventszeit. Für weitere Ideen schau mal auf unserer Skill-Exchange Seite vorbei.

Let’s go!

Wenn du im Leitungskreis bist, dann lege mit deinem Leitungskreis eine passende Semesteraktion fest. Überlege dabei, wie sie zu eurem individuellen Gruppencharakter passt und euch als Gruppe voranbringt. Als Planungshilfe fürs neue Semester empfehlen wir unser Tool „Was ist der nächste Schritt?

Wenn du nicht selbst im Leitungskreis bist, frage deine Leitung, was eure Semesteraktion ist und wie du dabei unterstützen kannst.

Als Erinnerung: Die Parole ist zwar das Wichtigste, was wir im Wintersemester machen, aber nicht das Einzige. Die Parole gibt uns Orientierung und Prioritäten. Neben der „Semesteraktion“ finden natürlich viele weitere wichtige Sachen statt. Vor allem der Semesterstart & Startklar sind wie jedes Jahr sehr wichtige Phasen. Falls du den Überblick verloren hast, was wann gerade wichtig ist, schau mal in unseren Jahreszyklus.

TEILEN:

Picture of Dominik Schweiger
Dominik Schweiger, ist in der Leitung von CAMPUS CONNECT Deutschland und in der Geschäftsleitung des Gesamtvereins CAMPUS FÜR CHRISTUS Deutschland. Er hat in Darmstadt Maschinenbau studiert und dort die CONNECT-Gruppe gegründet. Nach dem Studium ist er beruflich bei Campus eingestiegen, hat einige Zeit in München gelebt und wohnt jetzt mit seiner Familie in Gießen.

ÄHNLICHE
Artikel

CONNECT24